Das österreichische Versicherungssystem: ein Überblick
von Reinhold Ragossnig
Zugriffe: 2218
Das österreichische Versicherungssystem

Das österreichische Versicherungssystem kann auf den ersten Blick verwirrend sein, da es aus verschiedenen Arten von Versicherungen besteht, die unterschiedliche Zwecke erfüllen.

In diesem Artikel werde ich Ihnen einen ersten Überblick über das Versicherungssystem geben und dieses auf einfache und verständliche Art erklären. Darauf aufbauend, möchte ich Ihnen weitere Beiträge empfehlen, die tiefer in die unterschiedlichen Materien eintauchen.


Was ist die grundlegende Aufgabe von Versicherungen?


Versicherungen sind dazu da, um Risiken abzusichern. Es handelt sich beim Abschluss eines Versicherungsvertrages um eine Vereinbarung, bei der eine Person oder ein Unternehmen (der Versicherer) im Gegenzug für die Zahlung von Beiträgen oder Prämien verspricht, im Falle eines bestimmten Ereignisses, wie zum Beispiel eines Unfalls oder einer Krankheit, einen bestimmten Betrag zu zahlen oder bestimmte Leistungen zu erbringen. Diese Leistungen und Voraussetzungen sind in den Bedingungen und Tarifen je Risiko detailliert bestimmt.

Versicherungen helfen dabei, finanzielle Risiken abzufedern, die durch unvorhergesehene Ereignisse entstehen können, wie z.B. einen Autounfall, Hausbrand, Unfall oder eine schwere Krankheit. Ohne Versicherungen müssten Menschen und Unternehmen ihr eigenes Geld aufbringen, um diese Risiken abzudecken, was für viele unmöglich oder unerschwinglich wäre. Eine Versicherung bietet gegen geringe Prämien hohe Versicherungsleistungen, die man selbst nicht ansparen kann – und das von Beginn an!

Welche Arten von Versicherungen gibt es?

Versicherungen können in verschiedene Kategorien unterteilt werden, wie Sachversicherungen, Personenversicherungen und Vermögensversicherungen.

• Sachversicherungen schützen Güter, wie z.B. Fahrzeuge, Häuser und Eigentum, vor Schäden, Zerstörung durch Elementarschäden oder Diebstahl. Ein Beispiel dafür ist die Kfz-Kaskoversicherung, die das eigene Auto absichert, oder die Feuerversicherung, Sturmversicherung … in der Eigenheimversicherung.
• Personenversicherungen schützen die Person selbst, wie z.B. vor Unfällen oder Krankheiten. Ein Beispiel dafür ist die Krankenzusatzversicherung, die eine bessere medizinische Versorgung gewährleistet.
• Vermögensversicherungen schützen das Vermögen oder diese bieten einen Schutz vor Rechtsansprüchen. Ein Beispiel dafür ist die Rechtsschutzversicherung, die vor Gerichtskosten schützt, oder auch die reine Vermögensschadenversicherung.

Welche Kategorien von Versicherungen gibt es in Österreich?

Das österreichische Versicherungssystem ist in drei Hauptkategorien unterteilt: die gesetzliche Sozialversicherung, die Pflichtversicherungen und die freiwilligen Versicherungen.

• Die gesetzliche Sozialversicherung umfasst die Krankenversicherung, die Pensions- und die Arbeitslosenversicherung. Diese Versicherungen sind Pflichtversicherungen, die vom Staat verwaltet und von den Arbeitnehmern und Arbeitgebern finanziert werden.
• Die Pflichtversicherungen umfassen die Kfz-Haftpflichtversicherung, die Haftpflichtversicherung für bestimmte Berufe, wie Ärzte, Architekten, Baumeister …, aber auch private Drohnenbesitzer, ab einer gewissen Größenordnung. Diese Versicherungen sind erforderlich, um gesetzliche Anforderungen zu erfüllen, und werden in der Regel von privaten Versicherungsunternehmen angeboten.
• Die freiwilligen Versicherungen sind Versicherungen, die von den Menschen freiwillig abgeschlossen werden können, z.B. Lebensversicherungen, Unfallversicherungen, Haushaltsversicherungen usw. Sie sind nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber durchaus sinnvoll, um Risiken abzufedern, und tragen zur Existenzsicherung einer Person oder Familie bei.

Weitere spannende Informationen aus der Welt der Versicherungen

Während ich Ihnen in diesem Beitrag die Basics zum Thema Versicherungen in Österreich zusammengefasst habe, gibt es, darauf aufbauend, noch unzählige weitere Aspekte oder Detailwissen zu den angesprochenen Themen zu erfahren. In den letzten Jahren habe ich unzählige spannende Themen aus der Welt der Versicherungen behandelt und Ihnen in einzelnen Blogbeiträgen zusammengefasst. Hier ein paar Vorschläge, die Sie, basierend auf diesem Beitrag, interessieren könnten:

1. Diese Versicherungen brauchen Sie wirklich!
2. So melden Sie Ihren Versicherungsschaden richtig
3. 6 Fragen, die sich jeder Versicherungsnehmer stellen sollte!
4. Unfall und seine Folgen bzw. Auswirkungen
5. Die Versicherung zahlt nicht? Irrtümer und Mythen

Wenn Sie Fragen oder Anliegen im Bereich Versicherungen haben oder einfach wissen wollen, ob Sie richtig versichert sind, wenden Sie sich einfach an meine Versicherungsagentur. Ich biete Ihnen fachkundige Beratung und helfe Ihnen dabei, die beste Versicherungslösung für Ihre individuellen Bedürfnisse zu finden. Ich freue mich auf Ihren Anruf und Ihre Anfragen!

Ihre Versicherungsagentur Reinhold Ragossnig +43 664 4108334

Ich bin für meine Kunden immer der alleinige Ansprechpartner für Ihre Anliegen – egal, ob Schadensabwicklung oder sonstige Anliegen!

Wie ich Sie sonst noch unterstützen kann? Ich kann auf ein hochqualitatives Unternehmernetzwerk aus über 70 verschiedenen Unternehmensbereichen, in dem ich selbst den Versicherungsbereich abdecke, mit den besten Erfahrungen zugreifen – Sie haben einen Bedarf oder wollen sich informieren? Rufen Sie mich einfach an, ich helfe gerne weiter!


Bildernachweis: Life insurance concept. © REDPIXEL von stock.adobe.com © Reinhold Ragossnig