Private Altersvorsorge das sollten Sie wissen
Zugriffe: 266
Private Altersvorsorge – das sollten Sie wissen

Im Leben eines Versicherungsagenten bekommt man so einige interessante Ausreden zu hören, warum man im Moment keine Versicherung abschließen möchte. Mit einer Portion Humor habe ich ein paar besonders beliebte Phrasen inklusive meiner Antworten für Sie in den folgenden Zeilen zusammengeschrieben.

Obwohl wir in Österreich ein gut funktionierendes gesetzliches Pensionssystem haben, reichen die Pensionsauszahlungen bei vielen Menschen nicht aus, um ausreichend im Alter abgesichert zu sein. Daher treffen die Österreicher immer öfters Vorsorgemaßnahmen, um den Partner, die Kinder und sich selbst im Alter abzusichern. Was Sie alles über die private Altersvorsorge wissen sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Warum zahlen die Pensionskassen immer weniger aus?

Unsere Bevölkerung wird immer älter und mit der erhöhten Lebenserwartung steigt auch die Pensionsdauer. Realität ist auch, dass der Anteil der Erwerbstätigen im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung sinkt und immer weniger Berufstätige immer mehr Pensionisten finanzieren müssen. So gehen beispielsweise bereits die ersten geburtenstarken Jahrgänge der Babyboomer-Generation in Rente. Aus diesem Grund werden die Bezüge aus der gesetzlichen Pensionskasse gezwungenermaßen immer niedriger. Eine private Altersvorsorge kann die finanziellen Lücken im Ruhestand füllen.

Wissenswert: Unter der Pensionslücke versteht man die Differenz zwischen der staatlichen Pension und dem letzten Aktiveinkommen. Das bedeutet, wer mit 65 in Pension geht und 45 Versicherungsjahre hat, erhält ca. 80 % des durchschnittlichen Lebens-Nettoeinkommens. Die Pensionslücke beträgt also ca. 20 %. (Richtwerte)

So können Sie für Ihre Pension privat vorsorgen

Es gibt glücklicherweise zahlreiche Möglichkeiten, mit einer privaten Pensionsvorsorge für das Alter vorzusorgen. So können Sie ganz nach Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen die ideale Altersvorsorge für sich und Ihre Angehörigen finden. Einige besonders beliebte Modelle der Altersvorsorge möchte ich Ihnen im Anschluss vorstellen.

Die private Pensionsversicherung

Viele Unternehmen bieten Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit eines betrieblichen Altersvorsorgemodells an. Ist das nicht der Fall, können Sie auch privat in eine Zusatzpension investieren. Die Leistung kann schließlich als Einmalbetrag oder als lebenslange monatliche Rente ausbezahlt werden.

Die private Lebensversicherung

Die klassische Lebensversicherung ist eine altbekannte Möglichkeit der Altersvorsorge/Absicherung und kann als Erlebens- oder Ablebensversicherung abgeschlossen werden. Hier können Sie in einer Notsituation auf einen Teil des angesparten Kapitals zugreifen. Im Unterschied zur privaten Pensionsversicherung hängt die Auszahlung der Lebensversicherung nicht unbedingt vom Alter ab, sondern wird nach einer vorher festgelegten Laufzeit ausbezahlt. Auch hier kann die Leistung wahlweise monatlich oder mit Kapitalauszahlung erfolgen. Sinnvoll ist es, den Ansparbetrag wie auch den Ablebensbetrag (Risikoversicherung) in einzelnen Verträgen zu gestalten, da dies mehr punktgenaue Möglichkeiten zur optimalen Gestaltung der jeweiligen Vorsorgeabsicherungen gibt!

Die Ablebensversicherung ist eine reine Risikoversicherung und hat das Ziel, die Hinterbliebenen bei einem vorzeitigen Ableben abzusichern. Die Begünstigten der Versicherung erhalten im Falle des Todes ein vereinbartes Kapital ausbezahlt – und zwar auch dann, wenn die vorher geleisteten Einzahlungen dieses noch nicht vollständig abdecken.

Fondssparprodukte

Das ist derzeitig die gängigste verwendete Ansparform, die auch wesentlich mehr Erträge als eine klassische Lebensversicherung bringt! Da es hier viele Veranlagungsmöglichkeiten von „überschaubarem" Risiko bis zu„hohem" Risiko gibt, sind eine dementsprechende, auf den Kunden angepasste Risikobereitschaft sowie fachgerechte Beratung unbedingt erforderlich! Diese Fondssparprodukte veranlagen in vielen Anlagebereichen in kleinen Anteilen, welche das Risiko eines Totalverlustes sehr stark minimieren (im Vergleich zu Einzelaktien/Anleihen …). Dies nur als grobe Übersicht, Näheres erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch.
Die Begräbniskostenversicherung

Es gibt auch spezielle Versicherungsmodelle, die darauf ausgelegt sind, die Bestattungskosten zu übernehmen. Mit einer solchen Versicherung können Sie Ihren Angehörigen die finanzielle Belastung für das Begräbnis erleichtern. Diese Versicherungssumme kann in Höhe von bis zu € 30.000 abgeschlossen werden und kommt einem festgelegten Begünstigten zu, anstatt in die Verlassenschaft zu fallen. Der große Vorteil ist, dass es keine Gesundheitsfragen zu beantworten gibt – also auch für Personen mit bereits vorhandenem Leiden ohne Zuschläge oder Ablehnung möglich ist.

Pflegegeldversicherung

Wie bei der Ablebensversicherung ist auch die Pflegegeldversicherung eine Risikoversicherung, da man nur eine Leistung erhält, wenn der Fall der Pflegebedürftigkeit eintritt. Eine Auszahlung nach einer bestimmten Laufzeit ist demnach nicht vorgesehen. Mithilfe der Pflegegeldversicherung kann die finanzielle Belastung von Angehörigen vermieden werden, da das staatliche Pflegegeld meist nicht ausreicht. Wie bei allen Versicherungsmodellen sollten Sie die Produkte genau einsehen und sich professionell beraten lassen, so leisten beispielsweise bei der Pflegegeldversicherung viele Versicherungen erst ab einer Pflegestufe 3.

Früh vorsorgen zahlt sich aus

Gerade bei der Altersvorsorge gilt: Je früher Sie starten, desto länger haben Sie Zeit, Geld zu sparen, damit Sie beim Pensionsantritt eine höhere Summe ausbezahlt bekommen. Natürlich können Sie sich auch später für eine private Altersvorsorge entscheiden und mit höheren Prämienzahlungen eine ähnlich hohe Auszahlung erreichen.

Generell kann man sagen: Wer in jungen Jahren anfängt, kann auch mit kleinen Beträgen sehr leicht aufgrund der langen Laufzeit ein stattliches Pensionskapital erwirtschaften! Je nach Veranlagungsprodukt sollte die Mindestlaufzeit 10 bis 15 Jahre betragen, um noch einsteigen zu können! Egal, ob laufende Prämie oder höhere Einmalbeträge!

Welche Form der Altersvorsorge für Sie die richtige ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab und sollte individuell festgelegt werden. Möchten Sie für sich oder Ihre Familie im Alter vorsorgen, aber keine unnötigen Risiken eingehen oder haben den Blickwinkel auf mehr Ertrag, dann helfe ich Ihnen gerne dabei, die passende Veranlagungslösung zu finden. In einem persönlichen Beratungsgespräch kann ich Sie umfassend über Ihre Möglichkeiten aufklären und individuelle Empfehlungen für Sie aussprechen.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage und ein persönliches Gespräch!
Für die Angelegenheiten meiner Kunden bin ich immer ihre alleinige Ansprechperson – bis die jeweilige Sache erledigt ist!
Reinhold Ragossnig +43 664 4108334

Bildernachweis: A senior couple with electrobikes sitting outdoors in park in autumn, resting. © Halfpoint – stock.adobe.com © Reinhold Ragossnig