Die Top 4-Ausreden, sich nicht versichern zu lassen
Zugriffe: 1625
Die Top 4-Ausreden, sich nicht versichern zu lassen

Im Leben eines Versicherungsagenten bekommt man so einige interessante Ausreden zu hören, warum man im Moment keine Versicherung abschließen möchte. Mit einer Portion Humor habe ich ein paar besonders beliebte Phrasen inklusive meiner Antworten für Sie in den folgenden Zeilen zusammengeschrieben.

 1. „Ich lege mein Geld lieber unter den Kopfpolster, als eine Versicherung damit abzuschließen.“

Während die Zahnfee in Kinderjahren ein Geschenk hinterlässt, wenn ein Zahn unter den Kopfpolster gelegt wird, vermehrt sich das Ersparte leider nicht automatisch, wenn man dieses darunter bunkert. Außerdem besteht bei dieser Art zu sparen immer auch die Möglichkeit, dass Diebe oder Einbrecher das Versteck finden. Mit einer passenden Versicherung haben Sie zwar minimale Mehrkosten, im Falle eines Einbruchs ist dann aber auch das Ersparte abgesichert ;-)

Ich spare in 5 Jahren € 5.000,- an! Ein Schaden macht aber € 7.000,- oder wesentlich mehr aus (Feuerschaden)! Was dann?

2. „Eine Versicherung? Ich besitze sowieso nichts Wertvolles.“

Ohne Haus, Auto, Haustier oder teures Hab und Gut können Sie sich tatsächlich auch den Abschluss einiger Versicherungen ersparen. Doch selbst der vermeintlich Besitzlose sollte 2 Dinge bedenken. Einerseits kann durch ein Missgeschick schnell ein Schaden bei einer anderen Person oder deren Besitz passieren. Damit Sie dann nicht in finanzielle Bedrängnis geraten, ist eine Haftpflichtversicherung praktisch unverzichtbar. Andererseits verdient auch der scheinbar Besitzlose im Verlauf seines Lebens eine nicht unbeachtliche Menge Geld durch das regelmäßige Einkommen. Das Risiko eines Einkommensverlustes durch unvorhergesehene Ereignisse, wie z.B. einen Unfall, sollte daher auch entsprechend abgesichert werden.

Sie können aufgrund eines Unfalls nicht mehr arbeiten – woher kommt Ihr Einkommen?


3. „Mir ist noch nie etwas passiert, daher brauche ich keine Versicherung.“


Das ist der Idealfall, wenn Ihnen noch nie ein Unfall passiert oder ein Schaden in irgendeiner Form widerfahren ist. Damit unvorhergesehene finanzielle Folgen durch einen Unfall oder Schaden nicht plötzlich doch irgendwann Ihr Leben auf den Kopf stellen, empfehle ich, folgenden Spruch zu verinnerlichen: „Es ist besser, eine Versicherung zu haben und nicht zu brauchen, als eine Versicherung zu brauchen und nicht zu haben.“


Beispiel: Ein Leitungswasserschaden im Eigenheim in Höhe von € 10.000,- (inkl. eines Folgeschadens) ist leicht geschehen. Ohne Versicherung habe ich diese Kosten komplett zu tragen! Um diesen Betrag kann ich mein Eigenheim inklusive des Haushalts im Schnitt rund 14 Jahre lang mit vielen anderen zusätzlichen Risiken (Feuer, Sturm, Leitungswasser, Haftpflicht, Glas- und Haushaltsversicherung) absichern und habe dadurch einen hohen Mehrwert wie auch die Absicherung von bereits geschaffenen Werten – die vielleicht noch als Kredit laufen!


4. „Die Versicherungen zahlen doch sowieso nicht.“


Dieser Vorwurf als Ausrede vor dem Versicherungsabschluss ist zwar recht beliebt, könnte aber nicht falscher sein. Tatsächlich zahlen die Versicherungen in Österreich täglich mehrere Millionen Euro an Versicherte aus, denen wiederum ohne Ihre Versicherung enorme finanzielle Folgen blühen würden. Doch natürlich gehört zu jedem Versicherungsabschluss auch die genaue Prüfung des Vertrages, um herauszufinden, was im Versicherungsschutz enthalten ist und was nicht.

Meine Aufgabe ist es, besonders in dieser Situation für Sie mit meinem Wissen da zu sein und Sie bis zur Erledigung des Schadensfalles/Anliegens als alleiniger Ansprechpartner zu unterstützen!

Abschließend möchte ich betonen, dass ich in einem Beratungsgespräch immer ein offenes Ohr für meine Kunden habe und wir für jedes Anliegen die passende Lösung für Ihre persönliche Situation finden. Die Aufzählung der oben genannten Gründe gegen eine Versicherung soll mit ein paar Mythen aufräumen und humorvoll ein paar Einblicke aus dem Alltag eines Versicherungsagenten bringen. Vielleicht haben Sie sich ja beim Lesen sogar selbst dabei erwischt, schon einmal eine ähnliche Ausrede verwendet/gedacht zu haben.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Reinhold Ragossnig +43 664 4108334


BNI-Partner passend zum Thema: Julia Fux-Rechtsanwältin
Bildernachweis: multiple mouse traps with cheese on a dark background © fergregory - stock.adobe.com © Reinhold Ragossnig